Musikverein Kusel 1889 e.V. Westpfälzisches Sinfonieorchester
Musikverein Kusel 1889 e.V.Westpfälzisches Sinfonieorchester

Weiterführende Informationen zum Play Along

Liebe Musikfreunde,

im August 2019 wollen wir was Neues machen. Einmal richtig nach den Sternen greifen! Zwei große Orchesterwerke des XX. Jahrhunderts (Ravels „Boleros“ und Gershwins „Rhapsody in Blue“, Werke, die jeder kennt, die für uns eigentlich viel zu schwer besetzt sind und vielleicht sogar schlicht viel zu schwer zu spielen ?) in kürzester Zeit einstudieren und anschließend aufführen, wobei diese Aufführung kein öffentliches Konzert sein wird, sondern einfach ein Abschluss, für uns privat und „just for fun“.

Perfekt wird es nicht sein, aber wir wollen sehen, wie weit wir es schaffen mit wenigen Proben und ganz viel Enthusiasmus.

Ferner wollen wir damit unseren Kreis erweitern. Sinnvoll wäre eine sehr große Besetzung, nicht zuletzt bei den Bläsern. Es wäre also für viele Menschen, die uns nah stehen, aber bisher im klassischen Sinfonieorchester nicht wirklich ihren Platz gefunden hatten, die optimale Gelegenheit, einmal mitzuspielen. Auch Menschen, die sich bisher aus irgendeinem Grund nicht getraut haben, einzusteigen, sollten diese Gelegenheit nutzen. Falsch kann man nichts machen! Es gibt keine Zwangsmitgliedschaft, keine Gebühren und sogar die schreckliche Stelle; die definitiv zu schwer sein sollte, kann man (immerhin in Abstimmung mit mir) weglassen, schließlich ist man nicht alleine!

Solist für die „Rhapsody“ ist das Multitalent Matthias Stoffel (www.stoffel-music.de). Für das Bolero haben wir uns für die Bearbeitung von Th. Stapf entschieden, die uns mehr Freiheit in der Bläserbesetzung lässt als das Original von Ravel und nebenbei ein paar Tücken erspart.

Wir wollen ganz intensiv am Samstag, 24. August von 10:00-13:00 und von 14:00-17:00 Uhr und am Sonntag, 25. August von 10:00-12:00 Uhr in Tutti-Besetzung in der Aula des Horst-Eckel-Hauses (Lehnstr. 16 in Kusel) proben. Am selben Tag um 12:30 Uhr kommt die Stunde der Wahrheit: wir spielen die zwei Werke durch, egal was passiert. Dabei schließen wir nicht aus, dass zwischen Pech und Pannen (über die man hinterher gerne lachen darf) auch musikalische Moment höchster Intensität entstehen.

Die Streicher dürfen sich (nach Möglichkeit) schon vorher an den Proben beteiligen; wir proben freitags, am 9. und am 16. August um 20:00 Uhr im Gymnasium Kusel, sowie am 23. August um 19:00 Uhr in der Aula des Horst-Eckel-Hauses.

Interessenten werden gebeten, sich bei mir zu melden, damit die einzelnen Stimmen sinnvoll und harmonisch besetzt werden können.

Wir freuen uns auf eine gute Resonanz und bitten um Hilfe bei der Verbreitung der Info. Drucken Sie bitte das Plakat aus und schicken Sie diese Mail an potentielle Mitspieler weiter. Danke!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Germain, musikalische Leitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
Musik macht Freude